C & E Matrix

Die Cause & Effects Matrix oder auch C & E Matrix ist ein Werkzeug aus dem Lean Six Sigma, um mehrere Einflussfaktoren auf einen Fehler (Effekt) darzustellen und zu priorisieren.

C & E Matrix Illustration

C & E Matrix

C & E Matrix Zielsetzung

C & E Matrix Vorgehensweise:

Output und CTQ's

Wählen Sie mit Ihrem Team die wichtigsten Qualitätsanforderungen (CTQ’s) aus. Beschreiben Sie das
Prozessergebnis (Y), welches in Zeit oder Anzahl Fehler messbar ist.

Die CTQ's gewichten

Die CTQ’s gewichten Sie gegenüber dem Output. Eine 10 bedeutet, dass der CTQ viel Einfluss auf das
Prozessergebnis hat. Eine 1 hat eine sehr geringe Bedeutung.

Inputfaktoren wählen

Die Inputs sind die Einflussfaktoren auf die Qualitätsanforderungen (CTQ‘s). Ermitteln Sie mit Ihrem
Team mögliche Einflussfaktoren zu Ihrem Prozessergebnis (Y).

Auswirkungen der Inputs gewichten

Gewichten Sie jeden Inputfaktor gegenüber den CTQ’s gemäß der folgenden Tabelle und Berechung.

C & E Matrix - 1

C & E Matrix Beispiel

In dem Unternehmen Wax & Candle gibt es in letzter Zeit mehr Reklamationen. Mit C & E sollen die wichtigsten Einflussfaktoren auf Zeit, Farbe und Härte gefunden werden.

C & E Plot

Werkzeuge (nächste Schritte)

C & E Pfeile

C & E Matrix Tipps