Generic Pullsysteme

Es gibt verschiedene Arten von Pullsystemen. Wir unterscheiden nach Zielsetzung in Replenishment, Generic und Kanban. Es gibt weitere Arten wie sequential Pullsysteme und/oder Kombinationen daraus. Wenn unser Hauptziel bei einem Generic Pullsystem ist, den Bestand zu optimieren bzw. zu reduzieren, so werden wir als erstes die maximale Lagermenge schrittweise verkleinern durch eine Kanban-Berechnung (kMin./kMax). Anschließend prüfen wir die Machbarkeit des Produktes oder Dienstleistung in Form einer Simulation mit echten Daten aus der Vergangenheit und Zukunft.

Generic Pullsysteme - 1

Durch die statistische Steuerung von Beständen wird nicht mehr mit Bauchgefühl bestellt. Sie vermeiden dadurch auch sogenannte „Angstbestände“. Es werden nur noch Produkte (Vormaterial, Endprodukte) bestellt, die benötigt werden. Die Kapitalbindung und Kosten für Lagerhaltung sinken. Auch der adminstrative Aufwand sowie die Gefahr von Beschädigungen oder Verlust von Material sinkt.