Hypothesentest

Die Bedeutung von Hypothesentests

Mit Hypothesentests werden Annahmen über vermutete Zusammenhänge durch Beobachtungen bestätigt oder widerlegt. Ziel ist es, Unterschiede nachzuweisen, Stichprobendaten auf Grundgesamtheiten zu übertragen und Entscheidungen abzusichern. Zur Durchführung werden eine repräsentative Stichprobe und das Signifikanzniveau gewählt sowie zwei widersprüchliche Hypothesen formuliert: Die Nullhypothese (H0) nimmt an, dass die Daten keinen Unterschied aufweisen, während die Alternativhypothese (HA oder H1) von einem signifikanten Unterschied ausgeht. Welche Annahme gültig ist, wird durch den Hypothesentest geprüft, wobei mehrere Testvarianten zur Verfügung stehen, wie z.B. der Zwei-Stichproben-t-Test, der F-Test oder ANOVA.