PDCA Zyklus

Der PDCA Zyklus (Plan, Do, Check, Act) ist ein vierstufiger kontinuierlicher Verbesserungsprozess zur Identifizierung und Lösung von Problemen.

PDCA Zyklus Illustration

PDCA Zyklus Lean Six Sigma

PDCA Zyklus Zielsetzung

PDCA Zyklus Vorgehensweise:

PLAN: Projekt definieren

Was ist das Kernproblem, das Sie lösen möchten und was ist das Ziel? Welche Ressourcen haben Sie dafür zur Verfügung und was könnte die beste Lösung sein?

DO: Plan testen und optimieren

Die Lösungen werden für eine bestimmte Dauer erprobt. In einer kontrollierten Umgebung werden die neuen Standards getestet und optimiert.

CHECK: Ergebnisse prüfen und bewerten

Die Ergebnisse aus dem DO werden bewertet. Mögliche Probleme in den Lösungen können hier behoben werden, damit die Ziele erreicht werden können.

ACT: Veränderungen implementieren

Nachdem alle Korrekturmaßnahmen in CHECK durchgeführt worden sind, wird der neue Standard in dem Unternehmen ausgerollt.

Den PDCA-Zyklus schließen

Auf der Basis der Ergebnisse kann das nächste Projekt vorbereitet werden. Noch vorhandene Mängel
können in einem neuen Projekt beseitigt werden. Der Kreislauf schließt sich.

Der PDCA Zyklus ist ein Kreislauf zur kontinuierlichen Problemlösung. Durch schrittweises Vorgehen wird das Ergebnis immer weiter verbessert. PDCA wird oftmals im Qualitätsmanagement und bei Lean Six Sigma eingesetzt.

PDCA Zyklus Beispiel:
Der Manager Heinz Schlank arbeitet in einem Unternehmen, das Mikroskope an Kunden ausliefert. Es kommt in letzter Zeit wiederholt zu Schäden während des Transports.

1.Plan:

PDCA Methode

▪ IST-Analyse: Schäden durch schlechte Verpackung
▪ Feststellung: keine einheitliche Regelung für Verpackungen
▪ Projekt: 3 Monate zur Behebung des Problems
▪ Zielsetzung: standardisiertes Verpacken

Herr Schlank findet heraus, dass es durch eine fehlende Regelung der Verpackungsabläufe zu Transportschäden kommt.

2.Do:

PDCA Zyklus Beispiel

▪ Sichtung des Ablaufs vor Ort und Prüfung der Dokumentationen
▪ Mit den Kollegen vor Ort eine Verpackungsrichtlinie entwerfen
▪ Maßnahmen in einem Implementierungsplan festhalten
▪ Neu entwickelten Prozess in kontrollierter Umgebung austesten

Die einzelnen Schritte des Maßnahmenplans beinhalten die Einführung der Verpackungsregelung.
Herr Schlank lädt zu einem Meeting ein und erläutert die neuen Vorgaben.

3.Check:

PDCA Kreislauf

▪ Wirksamkeit der Prozessänderung feststellen
▪ Prüfung des aktuellen Implementierungsgrades
▪ Erarbeitung weiterer Korrekturmaßnahmen
▪ Untersuchung, ob die neue Richtlinie zu weniger Schäden führt

Drei Monate später guckt sich Manager Schlank alle Dokumentationen an. Die Transportschäden wurden um mehr als 80 % reduziert.

4.Act:

PDCA Beispiel Pflege

▪ Protokollierung des Erfolgs der Umsetzung
▪ Identifizierung weiterer Risiken
▪ Neu entwickelten Standard im Unternehmen ausrollen
▪ Neuen Standard kontinuierlich verbessern

Herr Schlank dokumentiert den großen Erfolg des Projekts. Das Management beschließt daher eine ganzheitliche Implementierung. Um die verbliebenen 20 % Transportschäden weiter zu reduzieren, will er zusätzliche Schulungen durchführen.

PDCA Zyklus Tipps:
▪ PDCA als Führungsgrundsatz verinnerlichen
▪ Als Grundstruktur zur Erarbeitung von Verbesserungsprojekten und Risikomanagement nutzen
▪ Ganzheitlich in allen Organisationsbereichen anwenden