SMED

Optimieren von Rüstzeiten

SMED, die Abkürzung für Single Minute Exchange of Die, bedeutet frei übersetzt „Rüsten im einstelligen Minutenbereich“. Dies ist eine Lean-Management-Methode, die darauf abzielt, den Rüstaufwand zu reduzieren und Stillstandzeiten zu verringern. Mithilfe von SMED werden innerhalb von wenigen Tagen Verbesserungen an den Rüstzeiten von Maschinen/Anlagen vorgenommen, die dazu führen, dass Durchlaufzeiten und Bestände minimiert werden, während die Maschinenverfügbarkeit und Produktionszeit steigen. Dabei sollen insbesondere interne Rüstvorgänge in externe überführt und standardisiert werden. Unter einem Rüstvorgang ist dabei die Zeit zu verstehen, die für die Umstellung der Produktion von Produkt A auf die von Produkt B notwendig ist.